Geschichten vom Stanahof

Geschichten vom Stanahof aus der Sicht von Kinderaugen.
So wie der Hof und die Erlebnisse dort und in der Umgebung von Kindern gesehen werden.

Man konnte vor dem Haus Fußball spielen. Das Essen schmeckte gut und war gesund. Neben der Bärenhütte grillten wir. Im Stall gab es viel zu tun, aber es machte Spaß. Man konnte Brot backen und Kühe melken.
Alija

Ich schlief in meinem warmen kuschelweichen Bett, als es an der Tür klopfte. Frau Baumgartner holte uns für die Stallarbeit ab. Langsam standen meine Freundin und ich auf, um uns anzuziehen. Als wir fertig waren, gingen wir in den 2. Stock, um die Jungs zu wecken. Wir klopften an die erste Tür und hörten ein dumpfes „Herein!“ Wir öffneten die Tür und unser erster Partner saß schon am Bettrand.
Danach klopften wir an die zweite Tür, aber dort hörten wir nur ein „Lass uns in Ruhe!“ Wir öffneten die Tür und der zweite Junge lag noch im Bett. Als wir endlich losgehen konnten, waren schon zehn Minuten vergangen. Als wir im Stall ankamen, wartete Frau Baumgartner schon auf uns. Sie gab meiner Freundin und mir eine Schaufel und den Jungs einen Besen. Nach einiger Zeit war die Scheibtruhe endlich voll und musste entsorgt werden. Etwas später durften wir sogar eine Kuh melken, das war toll. Da wir vier brav gearbeitet hatten, durften wir die gemolkene Milch auch probieren.
Das war ein tolles Erlebnis!
Tara

Wir spielen vor dem Haus auf einem Hügel Stuntman. Bei diesem Spiel gab es einige Spielstufen, die Bronze, Eisen, Gold, Meister, Diamant, Titan, Mega und Hüper hießen. Ich schaffte es bis Mega. Oft spielten wir Fußball. Am Bauernhof gab es auch Hasen, Kühe, Schweine, Pferde, Schafe, Ziegen, Katzen und Vögel.
Mathias

Wir gingen zur Bärenhütte grillen. Dort aßen wir Würstchen und es gab Salat dazu. Das Essen war sehr gut! Danach konnten wir vor dem Haus spielen.
Es gab eine Schaukel und einen Hügel zum Runterrollen. Oft spielten wir Fußball und auch viele andere Dinge. Es war sehr lustig!
Elmin

Beim Stanahof hatten wir viel Spaß. Wir spielen „Mensch ärgere dich nicht“ und auch andere Kartenspiele. Wir bauten ein Lagale. Wir bekamen immer gutes Essen. In einem kleinen Haus machten wir einen Bananenmilchshake. Es schmeckte lecker. Wir sind oft in den Stall gegangen und es roch komisch. Wir spielten vor dem Haus Ball und schaukelten. Die Zimmer waren schön und die Buben hatten Wohnungen (Die Wohnungen waren sehr schön). Einmal ging die Klasse bis zu dem Sägewerk. Leider konnte ich nicht mitgehen. Aber ich spielte mit Sophie Würfel. Wir backten auch noch Brot. Es schmeckte lecker. Bei der Bärenhütte grillten wir. Dann griffen uns fliegende Ameisen an.

von Jasmina

Die Sonne schien hoch am Himmel, deswegen beschloss ich mit meiner Freundin hinauszugehen. Wir spielten Fangen. Da Tara so schnell lief, fing sie mich in ein paar Sekunden. Doch dann kamen immer mehr Kinder: Malika, Lukas, Jenni, Mathias, Elmin, Martina, Larina und Jasmina. Unsere kleine Gruppe spielte Fangen, Verstecken, Fußball, Völkerball und heiße Kartoffel. Das machte uns allen viel Spaß. Danach gingen wir in den Wald wandern. Albion und Lucas bauten eine kleine Burg aus Ästen, stattdessen spazierten die Mädchen im Wald mit Frau Schwarz.

Das war mein schönstes Erlebnis!
Manuela

Im Stall melkten wir Kühe. Aber wir schaufelten auch von den Kühen und den Ponys den Mist weg. Wir brachten den Mist zum Misthaufen. Zum Schluss tranken wir die gemolkene Milch.

Als wir alle am Bauernhof angekommen waren, tranken wir Kakao. Zu Mittag gab es Spaghetti mit Tomatensoße. Am Abend aßen wir Semmelpizza, das war lecker!
Am nächsten Tag zum Frühstück bekamen wir Salami, Käse, Butter und Marmelade. Dazu tranken wir Tee oder Kakao.
Zu Mittag aßen wir Kürbissuppe, Schnitzel und als Nachtisch ein kleines Kuchenstück mit Schlag.
Am Abend grillten unsere Lehrerinnen. Dazu gab es Tomatensalat und Kartoffelsalat.
Es hat mir sehr, sehr gut gefallen und geschmeckt.
Jelena

Lagale bauen

Wir gingen alle zuerst in den Wald und teilten uns in eine Mädchen-und Bubengruppe auf.
Dann suchten wir (die Mädchengruppe) uns einen guten Platz aus, während sich die Bubengruppe mit einem Hasen beschäftigte. Wir bauten das Lagale mit sehr großen Ästen. Langsam fing die Bubengruppe auch an.
Den Boden dekorierten wir mit Moos, damit er weicher wird. Wir sammelten auch Farn, damit er schöner aussah und noch ein bisschen stabiler war.
Als beide Gruppen fertig waren, gingen wir wieder zum Bauernhaus. Am nächsten Tag wollten wir schauen, ob die Lagalan noch stehen. Dann fanden wir in unserem Lagale Rafaela!

Grillen

Nicht weit vom Bauernhof entfernt gab es eine Bärenhütte und einen kleinen Spielplatz. Dort wollten wir grillen. Als wir aßen, waren überall Ameisenfliegen. Sie waren wirklich sehr groß!
Später sind wir dann auch noch ein bisschen auf dem Spielplatz gewesen und haben sehr lustige Spiele gespielt.
Es war lustig auf dem Stanahof.
Malika

Wir spielten jeden Tag vor dem Haus. Fußball und Stuntman. Dann rollten wir einen großen Hügel hinunter. Das machte mir viel Spaß.
Am zweiten Tag waren Mathias, Ahmed, Youness und ich im Stall. Wir streuten Heu und melkten die Kühe. Mathias, Ahmed, Youness und ich tranken die gemolkene Kuhmilch.
Am dritten Tag backten wir ein Brot. Zuerst waren die Mädchen dran, dann die Buben.
Alles gefiel mir gut.
Lucas

Auf dem Stanahof backten wir ein Brot. Der Teig war schon fertig, wir mussten ihn nur kneten. Zuerst bekamen wir eine Schürze und kneteten den Teig fertig. Es war sehr lustig. Dann bekamen wir eine Form und stachen in den Teig Muster hinein. Das war sehr aufregend.
Larina

Am Bauernhof

Wir wanderten mit Rosi im Wald und alle sammelten Blätter. Danach spielten wir ein Spiel und hatten Spaß.

Stallarbeit

Die Arbeit war nicht so schlimm, aber das Aufstehen. Im Stall stank es ein bisschen. Elmin, Julius, Tara und ich machten das gerne, obwohl es viel Arbeit war.
Jennifer

Waldsachen bekleben

Auf dem Stanahof gingen wir natürlich auch in den Wald. Dort sammelten wir Waldmaterial. Moos, Schwammerln, Farn…klebten wir auf dicke Holzscheiben. Das machte uns sehr viel Spaß. Meine Freundin und ich hatten daraus ein cooles Bild gestaltet. Die anderen machten natürlich auch schöne Bilder. Auf dem Stanahof ist es einfach sooooo lustig, weil man dort alles machen kann und die Natur wunderschön ist.

Lagale bauen

Nach dem Mittagessen gingen wir in den Wald um ein Lagale zu bauen. Zuerst mussten wir große Stöcke suchen und natürlich einen Platz, wo wir es bauten. Es dauerte ein bisschen, bis wir es fertig hatten. Die Stöcke stellten wir auf einen großen Stein. Danach legten wir Farn auf die Stöcke und fertig war das Lagale.
Martina